Designer-Workshop ist der Renner beim Kunsthandwerkermarkt in Olsbrücken

khm_2Beim zweiten Kunsthandwerkermarkt des SPD-Ortsverein Olsbrücken-Frankelbach am 4. September 2016 war der Designer-Workshop von Hannelore Theisinger der Publikumsmagnet. Insgesamt 28 Aussteller präsentierten sich den gut 300 Besuchern.

Eine Vielzahl von Besucherinnen drängten sich um den Tisch on Hannelore Theisinger, an dem man aus Recyclingmaterial selbst Schmuck fertigen konnte. Gerade die Möglichkeit, in eigener Kreativität Schmuck zu gestalten und den dann auch behalten zu können, zog die Leute an. Hannelore Theisinger war mit der Resonanz sehr zufrieden und stellte in Aussicht, dieses Ereignis beim nächsten Kunsthandwerkermarkt zu wiederholen.

Zum zweiten Kunsthandwerkermarkt kamen gut 300 Besucherinnen und Besucher in die Sporthalle des TUS Olsbrücken. Sie konnten die khm_1Produkte von 28 Ausstellerinnen und Ausstellern betrachten und auch kaufen. An vielen Ausstellungsständen gab es rege Besuche und auch gute Verkäufe. Diese Aussteller waren wieder mit dem Ergebnis des Marktes zufrieden und kündigten ihr Wiederkommen im nächsten Jahr an. Es gab allerdings den einen oder anderen Aussteller, der unter den erhofften Ergebnissen blieb und deshalb am Ende unzufrieden seinen Stand abbaute. Die große Mehrzahl will aber im nächsten Jahr wieder dabei sein.

Der veranstaltende SPD-Ortsverein Olsbrücken-Frankelbach sah auch diesen Kunsthandwerkermarkt wieder als Erfolg an, auch wenn die Besucherresonanz nicht ganz so hoch war wie im Vorjahr. Der stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende Richard Felzmann, der die Federführung für Organisation und Durchführung der Veranstaltung hatte, sah einen Grund für die etwas schwächere Resonanz im Wegfall des Reiz des völlig Neuen und auch im Wetter, hatte es doch bis in den frühen Nachmittag geregnet. Dennoch äußerte sich Richard Felzmann zufrieden mit dem Verlauf des Marktes. Denn die Besucherzahl war durchaus akzeptabel, die meisten Aussteller verließen mit einem guten Ergebnis den Markt und man konnte der Bevölkerung von Olsbrücken und Frankelbach wieder eine Attraktion bieten. Den Markt besuchten auch Mitglied des Landtages Daniel Schäffner, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg Harald Westrich, Ortsbürgermeister Peter Hesch (Olsbrücken) und Beigeordneter Michael Jung (Frankelbach). Auch sie nutzten die Gelegenheit, die Ausstellungsstände sich anzusehen, ausgiebig.

Die Kinder der Kindertagesstätte unterhielten die Gäste mit kurzweiligen Gesangseinlagen und Spielen. Die Kinder, auch die der Besucher, waren von dem Schminken ihrer Gesichter begeistert, besonders von den phantasievollen Bildern, die dabei entstanden.

Der SPD-Ortsverein, der keinen Eintritt für den Besuch der Veranstaltung erhob, hatte zugunsten der Kindertagesstätte eine Spendenkasse am Halleneingang aufgestellt. Ortsvereinsvorsitzender Rolf Künne wird den eingesammelten Betrag demnächst der Kindertagesstättenleiterin übergeben.

Die anwesenden Mitglieder des SPD-Ortsvereins Olsbrücken-Frankelbach waren sich einig: „Wir machen im nächsten Jahr am ersten Sonntag im September wieder einen Kunsthandwerkermarkt und freuen uns darauf.“